Theateraufführung 1984

St. Pauli in St. Peter

Lustspiel in drei Akten von Maximilian Vitus

Christian Pointner hat vor 20 Jahren die elterliche Fischerei verlassen und ist zur See gefahren. Nach dem Tod seiner Eltern wird er vom Nachlaßgericht zwecks Regelung der Erbschaftsangelegenheiten erst nach langer Suche gefunden und kehrt heim. Der Betrieb wurde in all den Jahren von Bonifaz, dem Fischerknecht, und Monika, der Magd, weitergeführt. Ob Christian endgültig daheim bleibt und die Fischerei übernimmt, macht er davon abhängig, wie sich seine Heiratspläne entwickeln. Er hat gleich nach seiner Rückkehr auf eine Heiratsanzeige geantwortet und bereits mehrere Briefe ausgetauscht. Dabei ist er seiner möglichen Braut brieflich schon sehr nahe gekommen und hat deshalb mit ihr in seinem Betrieb ein erstes Treffen vereinbart…

Personen und ihre Darsteller
Christian PointnerMartin Pauly
BonifazAnton Schreistetter
MonikaAgnes Bauer
Peter Schwojer
Wirt „zum Hecht“
Konrad Schretzlmeier
Eva
seine Tochter
Sabine Schreistetter
Notburga
Wirtin „zur Seerose“
Gertraud Schachtner
Martha PetersenBrigitte Pauly
Ein BurscheMartin Schleibinger
GendarmHelmut Guld
Regie:Albert Heckmeier / Peter Haberstroh
Einsagerin:Hanni Haberstroh