Theateraufführung 1991

Heirat nicht ausgeschlossen

Bäuerlicher Schwank in drei Akten von Ernst Rockstroh

Die launenhafte und zänkische Haushälterin Walburga quittiert kurzfristig den Dienst am Hirlinger Hof und überlässt drei unbeholfenen Männern ihrem Haushalts-Schicksal. Die Selbstversorgung des nun frauenlosen Haushalts, stellt den Bauern, seinen Sohn und den Dienstboten Flori vor unlösbare Probleme. Rationell, wie Männer sind, wird die zusätzlich anfallende Hausarbeit gerecht aufgeteilt. Das Chaos nimmt seinen Lauf. Die Verwahrlosung nimmt groteske Formen an. Auch die eifrigen Bemühungen des gerissenen Viehverkäufers, geschäftstüchtig Abhilfe zu schaffen, führen zu keinem Erfolg. Aus Not ergreift der Bauer selbst die Initiative und vermerkt per Zeitungsinserat der Verwahrlosung ein Ende zu bereiten. Doch seinem listigen Sohn Martin gelingt mit Hilfe seiner Braut Traudl, den Vater doch noch von seinem Vorhaben abzubringen, wodurch nach einigen weiteren Turbulenzen einer Heirat endlich nichts mehr im Wege steht…

Personen und ihre Darsteller
Thomas HirlingerKonrad Schretzlmeier
Martin
sein Sohn
Anton Forsthofer
Flori
Dienstbote
Anton Schreistetter
Walburga
Haushälterin
Agnes Bauer
Traudl KahlhammerAndrea Rauch
Hanni BichlerGertraud Schachtner
Jakob
Viehhändler
Helmut Guld
ZeitschriftenhändlerinBrigitte Pauly
Regie:Albert Heckmeier / Peter Haberstroh
Einsagerin:Hanni Haberstroh