Theateraufführung 1997

D’Moral is beim Deifi

Ein Schwank in drei Akten von Ulla Kling

Veit und Fanni bewirtschaften seit vielen Jahre ein Almhütte. Veit, im ganzen Tal als sittenstrenger Moralapostel bekannt, achtet bei den Hüttenbesuchern strengsten darauf, dass es unter seinem Dach zu keinerlei Verfehlungen kommt. Drei fröhliche, junge Paare scheinen Veit’s Prinzipien zu brechen und bringen den Armen durch ihren nächtlichen „Lagerwechsel“ fast zur Verzeiflung. Ein preußisches Ehepaar macht dieses undruchsichte Spielchen mit, zu allem Überfluß erscheint noch Lisl, ein verhinderstes Filmsternchen, und das Chaos auf der Hütte scheint perfekt. Nur Fanni, die Sennerin ist der ruhende Fels, sie ist duch keine Begebenheit zu erschüttern. So jedoch nicht die besseren Ehehälften der Männer weil diese in Eintracht alle den Reizen der „Filmdiva“ verfallen, verständlich, dass sich die vernachlässigten Frauen mit allen Mitteln dagegen wehren. Ein Intrigenspiel zwischen Männern und Frauen beginnt, von Fröhlichkeit bis bitteren Reuetränen ist in diesem fröhlichen Hüttenzauber alles drin. Natrülich löst sich am Ende alles in Wohlgefallen auf, der arme, sittenstrenge Veit wurde getäuscht und ist mit sich und der Welt, die noch nicht ganz so schlecht ist, wieder zufrieden…

Personen und ihre Darsteller
Fanni
Sennerin
Agnes Bauer
Veit
Senner
Konrad Schretzlmeier
Gretl
Gast
Andrea Rauch
Michi
Gast
Anton Forsthofer
Franzi
Gast
Heidi Weiher
Toni
Gast
Christian Forsthofer
Paula
Gast
Maria Dormeier
Peter
Gast
Albert Raith
Karl-Otto Klippenstein
Gast
Anton Schreistetter
Rosine Klippenstein
Gast
Brigitte Pauly
Leisa MarottiGertraud Schachtner
Gustl
ihr Freund
Helmut Guld
Regie:Peter Haberstroh
Einsagerin:Hanni Haberstroh
Maske:Elisabeth Schretzlmeier / Sabine Schreistetter