Theateraufführung 1998

Der Liebesschrank

Eine Komödie in drei Akten von Arno Boas

Zu Ehren eines ausgewanderten Schrifstellers wollen die Bewohner des Dorfes ein Denkmal errichten. Doch es fehlt am nötigen Geld. Der Großbauer Egidius hätte zwar genügend, doch er ist mit einer gehörigen Portion Geiz gesegnet. Da hilft nur ein raffinierter Plan, um zum Ziel zu kommen. Den Verschwörern, an der Spitze die listige Oma, kommt zu Hilfe, daß Egidius zum einen seine Tochter verheiraten will und er zum anderen das Finanzamt hintergeht. Eine „Nebenrolle“ kommt einem Wohnzimmerschrank zu, der ein seltsames Eigenleben zu entwickeln scheint…

Personen und ihre Darsteller
Egidius Schwinghammer
Großbauer
Anton Schreistetter
Helga
seine Frau
Brigitte Pauly
Heidi
Tochter
Maria Dormeier
Brunhilde
Tochter
Heidi Weiher
OmaAgnes Bauer
Karl
Nachbar
Konrad Schretzlmeier
Gerhard
Sohn von Karl
Christian Forsthofer
Emil Müller
Heiratsbewerber
Albert Raith
Helmut Müller
Finanzbeamter
Anton Forsthofer
Fräulein Mannstein
seine Sekretärin
Andrea Rauch
Tante Lucia
Schwinghammer-Verwandte
Gertraud Schachtner
Horatio Weinselig
Sprachforscher
Helmut Guld
Regie:Peter Haberstroh / Albert Heckmeier
Einsager:Hanni Haberstroh / Sabine Schreistetter
Maske:Elisabeth Schretzlmeier / Sabine Schreistetter